Soft-Skills-Training

Eine effektive Ziel- und Strategieumsetzung ist für jedes Unternehmen erfolgsentscheidend.

Kann ein Ziel nicht erreicht werden, ist dies in den meisten Fällen auf eines der folgenden drei Probleme zurückzuführen:

  • Das Scheitern zwischenmenschlicher Beziehungen (beispielsweise in puncto Kommunikation oder Motivation)
  • Auffassungsschwierigkeiten (beispielsweise in Form von mangelndem Problemlösungspotenzial oder Geschäftssinn)
  • Kompetenzmangel (beispielsweise im Projektmanagement oder in puncto Verhandlungsgeschick)

Mitarbeiter können das Niveau ihrer Sozialkompetenzen, die sogenannten Soft Skills, mit Hilfe hochqualitativer Schulungsinhalte aus diesen drei wichtigen Bereichen erheblich verbessern:

  • Soziale Kompetenz (beispielsweise Zusammenarbeit und Teamwork)
  • Logik-Fertigkeiten (kritisches Denken und Entscheidungsfindung)
  • Kommunikationsfähigkeiten (zuhören und sprechen)

Mit mehr als 80 Lernkanälen stellt die Business-Skills-Collection von Skillsoft die umfassendste am Markt verfügbare Inhaltssammlung dar, die Mitarbeiter bei der Erreichung und Umsetzung wichtiger Unternehmensziele und -strategien unterstützt.

Das vielfältige Kursangebot zur Förderung von Soft Skills ergibt ein breites Sortiment an Inhalten, die es Firmen ermöglichen, all ihren Mitarbeitern umfassende Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten, damit diese in der Lage sind, Unternehmensziele und -strategien umzusetzen. Alle Kurse beinhalten Arbeitshilfen und Beurteilungsbögen, um das Gelernte unmittelbar im Arbeitsalltag anwenden zu können.

Zur Darstellung der Inhalte nutzen wir einen datengesteuerten Mix aus verschiedenen Designkonzepten (wie unten abgebildet). Die Strategien dieser Konzepte sind lernzentriert und darauf ausgelegt, durch das Fördern einer Verknüpfung von Emotion und Kognition beide Seiten des Gehirns zu aktivieren.

Beispiel eines Microlearning-Kurses zum Thema „Feedback erhalten“

Feedback anzunehmen ist oft gar nicht so einfach. Die Fähigkeit, mit konstruktiver Kritik umgehen und angemessen darauf reagieren zu können, ist für ein berufliches Weiterkommen jedoch unumgänglich.

Lernkonzept für mehr Engagement und bessere Wissensaufnahme

Unsere Strategien in puncto didaktischem und inhaltlichem Konzept entwickeln sich ständig weiter, um den Anforderungen moderner Lernender im Zeitalter der Digitalisierung gerecht zu werden. Diese Strategien und Techniken entsprechen den folgenden drei Lernanforderungen:

  1. Weg vom Gelegenheitslernen hin zum Lernen für die richtige Gelegenheit
  2. Lernende mit visuellen, kurzen und relevanten Inhalten ansprechen und aktiv einbinden
  3. Inhalte konzipieren, die für ein selbstbestimmteres und individuelleres Lernen geeignet sind

Das neueste Kurskonzept unserer Soft-Skills-Schulungen wird diesen Lernanforderungen auf unterschiedliche Weise gerecht:

Für nicht geradlinig denkende Köpfe konzipiert

Unser Inhalt besteht aus kurzen Lektionen, die wir speziell für die nicht-lineare Denkweise moderner Lernender entwickelt haben, und ist in drei- bis fünfminütige Mikro-Lernvideos verpackt, die wiederum in 30-minütige Kurse eingebettet sind. Für die Lernenden bedeutet das, zwischen verschiedenen dynamischen Optionen wählen zu können – von der Unterstützung im Bedarfsfall bis hin zum intensiven Lernen.

Datengetriebener Mix aus Designkonzepten

Um das Lernerlebnis noch ansprechender zu gestalten, setzen wir in unserem Soft-Skills-Seminar einen datengesteuerten Mix aus Designkonzepten ein. Diese didaktischen Designkonzepte sind Lerner-zentriert und sorgfältig ausgewählt, um eine Verknüpfung von Emotion und Kognition zu fördern und so beide Seiten des Gehirns zu aktivieren.

Coaching bevorzugt

In diesen Kursen verfolgen wir einen „Coaching-“ anstatt eines „Mentoring“-Ansatzes, und heben ganz bewusst effektive Praxismethoden und Konzepte hervor.

Wir investieren laufend in Studien, die sich  – basierend auf den Erkenntnissen der Gehirnforschung – mit dem Lernen im Erwachsenenalter befassen. Somit stellen wir sicher, dass unsere Schulungslösungen ansprechend sind, den Bedürfnissen moderner, digitaler Lernender gerecht werden und sowohl zur Verhaltensänderung als auch zur messbaren Verbesserung des Unternehmenserfolgs unserer Kunden beitragen.

Skillsoft ging eine Partnerschaft mit dem MIT‘s Office of Digital Learning, der Abteilung für digitales Lernen am Massachusetts Institute of Technology, und Accenture ein, um eine gemeinsame, umfassende Forschungsinitiative in die Wege zu leiten. Diese Initiative dringt tief in den wissenschaftlichen Bereich der Erwachsenenbildung vor, um genau festzulegen, welche didaktischen Strategien das Engagement und Interesse der Mitarbeiter stimuliert.

Mehr über die Forschungsinitiative von Skillsoft erfahren Sie hier

Ergänzende Ressourcen

Jeder Kanal von Percipio verfügt über ergänzendes Lernmaterial, einschließlich Volltext-Büchern und Audiobüchern, um das Lernerlebnis auszuweiten. Sorgfältig kuratierte Ressourcen von Autoren und Experten ihres Fachs – so wie die unten hervorgehobenen – ermöglichen Lernenden, ein besseres Verständnis für das Kursthema zu entwickeln.

Werfen Sie einen Blick in unseren Schulungskatalog