Aspire Learning Journeys

Die Notwendigkeit für Firmen, ihre technischen Fachkräfte im Unternehmen zu halten, ist größer denn je.  Wie eine kürzlich von CompTIA durchgeführte Studie zeigt, gibt es in den USA mehr als eine halbe Million offener Stellen im Technikbereich. Laut dem US Bureau of Labor Statistics, einer Abteilung des US-Arbeitsministeriums, wird es bis zum Jahr 2020 eine halbe Million mehr freie Stellen geben als Bewerber, die diese besetzen könnten. Aus diesem Grund wird die Anstellung neuer Mitarbeiter künftig keine Option mehr darstellen, um neue Fähigkeiten und Kompetenzen ins Unternehmen zu holen. Vielmehr läuft es darauf hinaus, in die Fortbildung und Schulung bestehender Arbeitnehmer investieren zu müssen.

Es gibt bestimmte Funktionen, Aufgaben und Tätigkeiten, die ein Mitarbeiter in seiner derzeitigen Position übernimmt, und andere, die zu einem aufstrebenden, neuen Tätigkeitsbereich gehören. Sie können beispielsweise einem Datenanalysten nicht einfach den Titel eines Data Scientist verleihen, bloß weil dieser Mitarbeiter schon lange für Ihr Unternehmen tätig ist. Um diese neue Tätigkeit ausführen zu können, ist ein erweitertes Repertoire an Fähigkeiten vonnöten, das auf dem vorhandenen Wissen aufbaut. Und genau da kommt Skillsoft Aspire ins Spiel.

Skillsoft Aspire ist eine Abfolge von positions-, aufgaben- oder funktionsorientierten „Lernreisen“, sogenannten Journeys, die für einzelne Mitarbeiter, Teams und Unternehmen in der Technologiebranche oder ähnlichen Bereichen eine ideale Schulungslösung darstellen. Die Journeys enthalten eine sequenzierte Anweisung, die sich über vorgegebene Aufgaben, funktionale Zuständigkeiten und das Anwenden von Wissen hinweg systematisch weiterentwickelt, um das Unternehmen dem angestrebten Ziel Schritt für Schritt näher zu bringen. Im Zuge dessen kommt eine ausgewogene Mischung aus Lernen, Üben, Überprüfen/Bewerten und einem Zeugnis als krönender Abschluss der Reise zum Einsatz.

Skillsoft Aspire: So funktioniert es

Die Reise gleicht einem systematischen Pfad an Instruktionen und Zeugnissen, der in einem „erstrebenswerten Charakter“ („Aspirational Persona“) endet.

Die Skillsoft Aspire Journeys bestehen aus 4 Hauptelementen.  In jeder Phase haben die Lernenden die Möglichkeit, die für sie notwendigen Kompetenzen und den Inhalt, den es zu lernen gilt, nochmals durchzugehen. Ebenfalls daran geknüpft sind praktische Übungen und abschließende Beurteilungen, für die ein Zeugnis ausgestellt wird.

Für ein kontinuierliches Lernen entwickelt

Basierend auf Branchendaten und -trends, unseren eigenen Benutzerdaten und der engen Kooperation mit Kunden auf der ganzen Welt hat Skillsoft die besten Karrierewege ausfindig gemacht, die technische Fachkräfte einschlagen, wenn sie am Ball bleiben und für künftige Aufgaben bestens gerüstet sein wollen. Jeder Journey beinhaltet etwa 40–50 Stunden an Kursmaterial plus multimedialem Inhalt sowie 10–12 Stunden an praktischen Übungseinheiten, Vorbereitung für Zertifizierungen und Beurteilungen.